Autriche, Vienne, Österreichische Nationalbibliothek, Cod. Theol. gr. 160

Référentiel d'autorité Biblissima : https://data.biblissima.fr/entity/Q201243

Texte du manuscrit

Source des données : Pinakes

Basile de Césarée (saint, 0329?-0379) : Homélies sur l'Hexaéméron [Grec].

Michel Psellos (1018-1078) : In Gregorii Nazianzeni Or. 43, Quorum Enim Laudes novi (the. 51) [Grec].

Varia (Gnomica) [Grec].

  • Œuvre associée : Varia (Gnomica)
  • Feuillets : 011v
  • Incipit : Τῶν εὐτυχούντων πάντες ἄνθρωποι φίλοι (Source : Pinakes)

Notes

  • Cat. Aland l 347 (Source : Pinakes)

Bibliographie

  • C. Gastgeber, « Die Sammlung griechischer Fragmente der Österreichischen Nationalbibliothek », dans C. Gastgeber (éd), Fragmente. Der Umgang mit lückenhafter Quellenüberlieferung in der Mittelalterforschung. Akten des internationalen Symposiums des Zentrums Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, 19.-21. März 2009, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 415, Wien, Verlag der OAW, 2010, p. 131-142
  • C. Gastgeber, Miscellanea Codicum Graecodum Vindobonensium II. Die griechischen Handschriften der Bibliotheca Corviniana in der Österreichischen Nationalbibliothek. Provenienz und Rezeption im Wiener Griechischhumanismus des frühen 16. Jahrhunderts, ÖSterreischiche Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-historische Klasse, Denkschriften 465 ; Veröffentlichungen zur Byzanzforschung 34, 2014
  • J. Grusková, D. Deckers, « Zum Einsatz verschiedener digitaler Verfahren in der Palimpsestforschung », dans A. Bravo Garcia (éd), The Legacy of Bernard de Montfaucon: Three Hundred Years of Studies on Greek Handwriting. Proceedings of the Seventh International Colloquium of Greek Palaeography (Madrid - Salamanca, 15-20 September 2008), Bibliologia 31, Turnhout, Brepols, 2010, p. 353-362
  • J. Grusková, O. Kresten, « Palimpsestfragmente der Homiliae I et III in nativitatem B. M. V. des Andreas von Kreta im Cod. Vind. theol. gr. 160 », Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der ÖAW, 143, 2008, p. 5-70
  • K. Hajdú, P. Schreiner, « Nikolaos von Otranto und ein angeblicher Plagiator im Cod. graec. 262 der Bayerischen Staatsbibliothek. Mit einem Anhang zur Provenienz der griechischen Handschriften aus der Sammlung Johann Albrecht Widmannstetters », Codices Manuscripti & Impressi, 87/88, 2013, p. 25-52 ; Abb. 1-6
  • R. Stefec, « Zu einigen zypriotischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek », Rivista di Studi Bizantini e Neoellenici, 49, 2012, p. 53-78

Sources des données